Juttas „Schnüss-Schutz“ oder Behelfs-Mund-Nasen-Schutz

Auch ich habe mich dem Projekt angeschlossen, Behelfs-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) zu nähen. Nun ist Nähen nicht so meine Leidenschaft, und meine Nähmaschine hat nach den Projekten Glückskekse und (Lavendel-) Herzen eine lange Pause machen dürfen. Bei Elle Puls habe ich mir das kostenlose Schnittmuster für ihren „Schnutenschoner“ herunter geladen, ich danke dafür sehr – für die Idee und für die gute Betreuung hinterher. Und dann ging es auch schon los. Inzwischen habe ich das Projekt Jutta’s „Schnüss-Schutz“ getauft, bin ich doch ein Sauerländer-Kind, und in meiner Kinderheit durfte ich oft hören, dass ich „doch bitte jetzt mal endlich meine Schnüss halten sollte“, wenn ich wieder einmal meinen Kommentar zu allem und jedem gegeben habe.

Auch an den traditionellen Behelfs-Mund-Nasen-Schutz (bei mir „Schnüss-Schutz 2“) habe ich mich dank „Indras-Basteloase“ nach längerem Zögern herangetraut. Im Netz sind so viele wunderbare Videos, die sicherlich ganz viele Näherinnen angestossen haben, ihre Familien und Freund*innen mit einem BMNS auszustatten. DANKE euch allen!

Ich nähe weiter. Inzwischen habe ich mehr als 90 Schnüss-Schutz-Masken genäht und verteilt, auch wenn inzwischen das Gummiband knapp geworden ist. Doch es gibt immer wieder liebe Menschen, die das Projekt unterstützen und mich mit dem Nötigen versorgen. Ich danke Katharina, Gerlinde, Doro und Helga. Ganz lieben Dank an Rebecca, Christian und Carola, weil sie dafür sorgen, dass mein Kühlschrank nicht leer wird.

Ich wünsche Euch allen, dass Ihr gut durch diese anstrengende Zeit kommt, bleibt gesund!

Kommentare sind geschlossen.